The Watch Book (11118)

by Gisbert Brunner and Christian Pfeiffer-Belli

Few objects combine function, elegance, and status as well as a wristwatch. One’s choice of chronograph reveals a great deal because it shows the value we place on the most precious resource of all-time. A blend of precise mechanics, craftsmanship, fine materials, and innovation distinguishes the truly superlative examples. In The Watch Book, readers can feast their eyes and minds on a magnificently-illustrated and well-documented chronicle of the world’s best timepieces. First, we’re treated to a brief discussion on the meaning of time and its measurement by ticking sets of gears and hands. Next we delve into 18 premium manufacturers, including Patek Philippe, Rolex, and Cartier. These biographies of the most important names in top-end timekeeping trace the progressive development from their earliest days right up to the latest innovations and current models. We explore just what makes these houses outstanding, learning about the remarkable breakthroughs that established them as the crème de la crème of the European watch industry. DE/EN/FR

Nur wenige Gegenstände verbinden Funktion, Eleganz und Status so gekonnt wie eine Armbanduhr. Die Wahl des persönlichen Zeitmessers kann viel über uns verraten, denn sie zeigt, welche Bedeutung wir des Menschen kostbarstem Gut beimessen. Eine Mischung aus präziser Mechanik, Handwerkskunst, wertvollen Materialien und Innovation kennzeichnet die echten Superlative. In diesem Band können sich Uhrenliebhaber mit all ihren Sinnen an einer prachtvoll illustrierten und hervorragend dokumentierten Chronik der besten Zeitmesser der Welt erfreuen. Sie beginnt mit einem Exkurs zur Bedeutung der Zeit und ihrer Messung durch tickende Räderwerke. Danach besticht sie durch die Porträts von 18 Premiumherstellern wie Patek Philippe, Rolex oder Cartier. Diese „Biografien“ verfolgen die Entwicklung der wichtigsten Adressen für perfekte Uhrmacherkunst von ihren frühesten Anfängen bis zu den jüngsten Neuerungen und aktuellen Modellen. Sie ergründen, was genau diese Häuser so außergewöhnlich macht und erzählen von den bemerkenswerten Errungenschaften, denen sie ihre Position als herausragende Instanzen der europäischen Uhrenindustrie verdanken.

GISBERT L. BRUNNER, Jahrgang 1947, beschäftigt sich seit 1964 mit Armbanduhren, Pendeluhren und anderen Präzisionszeitmessern. Während der Quarzuhren-Krise in den 1970er Jahren steigerte sich die Liebe zu den mechanischen Zeitmessern zusätzlich. Sein leidenschaftliches Sammelhobby und große Fachkenntnis führten ab den frühen 1980er Jahren zu ersten Artikeln in GQ, ZEIT Magazin und Chronos, und mehr als zwanzig Büchern über diese Materie.

256 Pages • 250 color photog • Format : 25 x 32 cm.
Prix : CHF 77.00 • € 69.00